RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenHäufig gestellte FragenSucheZum PortalZur Startseite

Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Backstage » Gaudi-RPG » Merel'sche Personenüberprüfung (Phelan) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei Phelans erstem Satz hoben sich erst Merels Augenbrauen, sehr hoch – dann lachte sie kurz. Das war erschreckend ehrlich gewesen und sie konnte nicht anders, als einfach zu lachen. Dann hörte sie zu und ihre Belustigung wurde verdrängt von Neugier. Und Nachdenklichkeit. Ganz kurz war sie zwischendrin wirklich am Überlegen, ob sie sich einen Block und einen Stift herbeirufen sollte, um sich Notizen zu machen. Aber das wäre dann doch ein bisschen zu peinlich gewesen. Stattdessen versuchte sie so viele Informationen wie möglich in ihrem Köpfchen abzuspeichern. Zugegeben: Anfangs war sie fast ein bisschen überfordert damit, wie detailliert und unverblümt der Kriegerprinz das alles hervorbrachte. Merel hatte sich bisher noch nie so ausführlich mit jemandem darüber unterhalten, zumindest nicht… nicht… SO. Ihr Mund wurde auch ein bisschen trocken, aber sie schluckte einfach kurz und nickte hier und da. Manchmal zogen sich auch ihre Augenbrauen einen Moment zusammen, irritiert, bevor sie die weiteren Informationen in sich aufnahm. Man konnte ihr fast ansehen, dass sie sich bildlich vorzustellen versuchte, wovon Phelan redete. Es gelang ihr meistens sogar ganz gut, außer er redete gerade mal wieder zu schnell. Sie war so darin vertieft, dass sie fast davon überrumpelt wurde, als er sie direkt ansprach. Variationen? Was hatte das gerade mit ihr zu tun? Ahja… Es machte Klick und sie nuschelte nur: „Äh… ja.“ Nur eine Minute grinste sie ziemlich dümmlich bei der expliziten Erwähnung von Fenris. Auch noch im Zusammenhang mit Selbstbeherrschung. Die Königin kicherte in sich hinein.

Beiläufig fiel ihr auf, wie viel er von einer gewissen Delyth redete. Seine Freundin? Konnte genauso gut eine richtig gute Professionlle sein. Naja, war ja nicht so wichtig. Aber wenn sich die Gelegenheit bot, wäre es fast schon eine Überlegung wert, diese Frau mal kennenzulernen anhand dessen, was der Dhemlaner so erzählte. Als er dann nachfragte, ob sie noch Fragen habe, schüttelte sie den Kopf. Ihr Mund stand ein bisschen offen, aber sie wirkte nur geringfügig überfordert. Eher ein bisschen erschlagen von den vielen Informationen denn alles andere. „Also gut. Fazit: Es gibt Unterschiede.“, stellte Merel nüchtern fest und schüttelte leicht grinsend den Kopf. „Schätze mal, ich sollte mich eingehender damit befassen.“ Das Grinsen vertiefte sich noch einmal, während sie daran dachte, vielleicht wirklich ein bisschen was mit Fenris auszuprobieren. Ihre praktischen Erfahrungen diesbezüglich beschränkten sich auf ein einziges Mal und das war grade mal zwei Wochen oder so her. So wie sie das sah, stand sie ganz am Anfang der ‚Karriereleiter‘. Ernüchternd, irgendwie.

_______________

26 Aug, 2014 01:09 26 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Phelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Phelan
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Caelan, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es war süß, wie überfordert Merel aussah, die Augen offen, den Mund offen.. er konnte fast sehen, wie ihr hübsches Köpfchen versuchte, die Dinge, die er erklärte, auf den Schwanz von ihrem Gefährten zu übertragen. Als er sie direkt ansprach und sie perplex aussah, hätte er am liebsten vor ihrer Nase herum geschnippst und sie gefragt, ob sie noch zu hörte. Ganz am Ende stellte Merel nur grob fest, dass es Unterschiede gab.. und Pelan brach in brüllendes Gelächter aus. "Hihi ja, gibt's." Er wischte sich die Tränen aus den Augen, während er noch immer ein bisschen lachte. Oh man, der redete sich hier den Mund fusselig und Merel.. brachte nur dieses Fazit zusammen. Großartig, aber immerhin war sie nicht rot angelaufen und hatte sich in ihren Armen vergraben, wie es Caelan vermutlich getan hätte.. mit vermutlich weitaus mehr sexuellen Erfahrungen, als Merel sie hatte.
"Dein Gefährte freut sich sicherlich, wenn du dich'n bisschen eingehender befasst. Ich kenn' wenige Kerle, die nich' drauf stehen, einen geblasen zu bekommen." Er zwinkerte ihr zu. "Und so lang du mit deinen Zähnen 'n bisschen aufpasst, gibt's auch eigentlich nich' viel, was du falsch mach'n kannst. Und du kannst ja mal nachfragen, in vielen Buchläden werden entsprechende Bücher wo so Zeug drin steht unter der Ladentheke verkauft.." Phelan fing an zu glucksen. "Und ein Gesicht zu wahren, kannst du ja deinen Ersten Begleiter schicken, nach so Büchern zu frag'n und sie zu kauf'n..." Einen Moment hielt er es noch aus, ehe er in schallendes Gelächter aus brach. Kichernd stand er auf und schenkte sich Wasser in ein Glas, trank es aus und schnappte sich ein Tablett mit Essenshappen. "Auch was?" Merel erklärte, dass sie sich lieber Schnaps organisieren gehen wollte, wenn das Gespräch noch länger ging, und er zuckte grinsend die Schultern. "Bestell mir einen mit, wenn's so weit is'." Er ging wieder zurück, drehte seinen Stuhl um und setzte sich verkehrt herum darauf, so dass er die Arme bequem über die Lehne legen und den Kopf darauf betten konnte, die Essenshappen durch Kunst in bequemer Reichweite, um nebenher zu essen.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

26 Aug, 2014 01:09 40 Phelan ist offline Beiträge von Phelan suchen Nehmen Sie Phelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel sah den Kriegerprinzen ein bisschen verkniffen und gespielt böse an, tadelnd, als der einfach loslachte ob ihres Fazits. Das war nicht witzig. Eigentlich. Na gut, vielleicht ein bisschen, aber im Grunde war es nicht witzig. Schmunzeln musste sie trotzdem, weil Phelan einfach… ansteckend war in seiner fröhlichen Art. Was der Kriegerprinz dann sagte, bezüglich Büchern, die sie von ihrem Ersten Begleiter kaufen lassen konnte, brach auch sie in schallendes Gelächter aus. Und ihre Augen bekamen wieder dieses Funkeln, hinter dem sich eine potentielle Idee verbarg. Womöglich würde sich die Kleinterreilleanerin diesen Spaß wirklich mal erlauben, einfach, weil sie es konnte. Und eine bösartige, kleine Schwester war. Während der Kriegerprinz sich etwas zu trinken von dem Servierwagen an einer Wand des Raumes schnappte, verfolgte sie ihn mit Blicken und schüttelte schließlich mit einem dankenden Nicken den Kopf, als er ihr ebenfalls etwas anbot. „Ich besorge mir lieber Schnaps, wenn das Gespräch so weitergeht.“, kommentierte sie mit trockener Belustigung und lehnte sich wieder in eine Ecke des Sofas, so wie ganz zu Anfang. Relativ entspannt also, auch wenn sie wachsam blieb und den Dhemlaner nur selten aus den Augen ließ. Außerdem nickte sie zustimmend, ihm einen mit zu bestellen, wenn es so weit war. Sie würde diese Option im Hinterkopf behalten. Leicht legte sie den Kopf schief, als Phelan es sich wieder bequem machte. Die Haltung passte irgendwie zu ihm und es entlockte ihr ein kurzes Lächeln. Auch wenn es ihr nicht wirklich bewusst war, aber es stimmte sie zufrieden hier einen Mann sitzen zu haben, der so… einfach war. So passend und stimmig in sich. Kurz verschwamm das Bild von Phelan mit einem von Caelan, vermischte sich zu einer potentiellen Möglichkeit – oder vielmehr einem Wunsch. Dass ihr ausgewählter Bruder irgendwann auch diese Wirkung auf sie haben konnte. Dass er sich ganz und komplett und stabil anfühlte. Sie würde es sich so sehr wünschen. „Also, gibt es noch was, was du wissen willst wegen der Sache mit Evaristo oder soll ich nochmal in den Tiefen meiner Unerfahrenheit kramen und mir noch ein Thema rauspicken, nach dem ich dich fragen kann?“

Da der Dhemlaner sich für letzteres entschied, überlegte sie kurz. Schließlich entschied sie sich für eine relativ simple, aber für sie wichtige Frage: „Fühlt sich jede Stellung für einen Mann gleich an? Also rein vom körperlichen Gefühl her, meine ich.“ Das war etwas, das fragte sie sich schon seit ein paar Wochen. Für sie war das nämlich nicht so, das körperliche Gefühl variierte immer ein bisschen, selbst wenn man von… anderen Faktoren drum herum absah.

_______________

26 Aug, 2014 01:09 50 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Phelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Phelan
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Caelan, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel fragte ihn, ob er noch etwas von Evaristo wissen wollte, oder lieber Fragen von Merel beantworten sollte. Letzteres war interessanter und übte irgendwie einen gewissen Reiz aus, weshalb er lieber weiter Merels Fragen beantworten wollte. Bei ihrer Frage dann zog Phelan erst einmal die Augenbrauen hoch, ehe er die Stirn runzelte und sich durch sein dichtes, schwarzes Haar wuschelte, nachdenklich und überlegend. "Mhm.. uff.. Schwere Frage, mit den meisten Frauen schlaf' ich nich' mehr als einmal. Hin und wieder hab' ich mal 'ne Affäre, aber meistens sind's eher Geschichten für 'ne Nacht. Ich hab'n paar Freundinnen, mit denen ich immer mal wieder schlafe, wenn wir Bock drauf haben.. so Leute, die ich mal mental anstupsen kann und ein simples 'Ey, fick'n?' in den Raum stellen kann, wie bei Del, meiner besten Freundin. Aber.. hm." Er runzelte die Stirn.
"Da muss ich tatsächlich mal nachdenken, ob's Positionsabhängig is' oder ob's mehr von den Frauen abhängt. Also.. Unterschiede.. gibt's, einfach, weil man je nach Position tiefer eindringen kann oder je nachdem, wie die Frau ihre Beine hält 's auch 'n bisschen enger wird.. und's sich dann intensiver anfühlt, wenn da nich' ganz so viel Platz is'. Es fühlt sich zum Beispiel besser an, wenn die Frau ihre Beine um meinen Rücken legt oder über meine Schultern, statt sie auf'm Bett zu lassen, in der Missionarsstellung. Ich mag die Reiterstellung nich', andere Männer stehen total darauf. Da gibt's vermutlich wohl auch persönliche Favoriten. Je nachdem, wie groß, dick, lang, dünn oder klein der Penis is', gibt's halt auch Stellungen, die dafür sorgen, dass man besser fühlt und's angenehmer is'."
Erneut wuschelte er sich durch die Haare, nachdenklich. "Naja, mit der passenden Partnerin allerdings is' eigentlich alles gut. Aber deine Frage war ja nur, ob's sich gleich anfühlt, also verschiedene Stellungen, und da ist's immer ein bisschen anders, meistens nich' viel, aber es is' wohl nich' umsonst so, dass es Lieblingsstellungen gibt, nich'? Und ne Hündchenstellung is' anders als ne Missionarsstellung und die fühlt sich anders an, als Sex im Stehen. Noch weitere Fragen? Das beginnt mir Spaß zu mach'n." Er schenkte ihr ein breites, jungenhaftes Grinsen, frei von jeglicher Anzüglichkeit sondern lediglich voller reiner Lebensfreude.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

26 Aug, 2014 01:09 59 Phelan ist offline Beiträge von Phelan suchen Nehmen Sie Phelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es war interessant für Merel zu hören, was der Kriegerprinz zu der Frage zu sagen hatte. Ein paar Gedanken dazu hatte sie sich ja selbst schon gemacht, unter anderem auch ein paar Theorien aufgestellt, aber weder war sie ein Mann noch hatte sie mal einen dazu befragt. Da sie das jetzt nachgeholt hatte, nahm sie die Information auf und war zufrieden damit. Es war wirklich reines Interesse gewesen, nicht so wie bei der Frage vorher, bei deren Beantwortung sie gehofft hatte ein bisschen was zu lernen. Außerdem nahm sie die Information bezüglich Delyth auf – seine beste Freundin also. Aha. Das klang ja irgendwie nicht unbedingt so, aber Merel machte sich auch keine Gedanken darüber; blieb ja jedem selbst überlassen, welche Arten von Freundschaften er pflegte. Als der Dhemlaner meinte, dass es ihm langsam Spaß machte und ob sie noch mehr Fragen habe, lachte sie leise in sich hinein. „Gibt bestimmt noch einige. Die würde ich Fen wahrscheinlich eher nicht stellen. Dir schon, wo du schonmal hier sitzt.“ Sie schenkte ihm ein Grinsen, das halb niedlich, halb gefährlich wirkte. Selbst wenn er gewollt hätte, er wäre ihr gerade nicht mehr davon gekommen. Im Moment hatte sie ihn zwischen den Pfötchen und sie würde ihn erst in Ruhe lassen, wenn sie genug hatte. Da man mit dem Thema allerdings eine Ader bei ihr getroffen hatte, die lange Zeit nicht versorgt worden war, hungerte sie jetzt umso mehr nach Antworten und sie würde sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, welche zu bekommen. Allerdings trotzdem ein guter Zeitpunkt, beim Obersten Butler mental Schnaps zu beordern. „Lass mich kurz nachdenken.“

Entspannt lehnte sie sich auf dem Sofa zurück. Binnen einer Minute erschienen auf dem Servierwagen ein paar Flaschen Hochprozentiges, eine kleine Auswahl, dazu noch Likör und verschiedene Säfte. Mit einem zufriedenen Grinsen stand sie auf, ging hinüber und suchte sich was raus, das sich gut mit süßem Saft mischen ließ – den Geschmack von Schnaps mochte sie nämlich eigentlich gar nicht. Sie deutete auf den Wagen und meinte: „Bedien dich.“ Dann ging sie zurück zum Sofa und machte es sich wieder bequem mitsamt Glas in der Hand und der Schnapsflasche und der Karaffe mit Fruchtsaft, welche sie auf einem Beistelltisch abstellte. „Hast du Erfahrung mit Analsex?“, fragte sie dann unvermittelt, neugierig. Nachdem sie ein paar ordentliche Schlucke aus ihrem Glas genommen hatte. „Und wenn ja: Ist es gut?“

_______________

26 Aug, 2014 01:10 10 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Phelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Phelan
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Caelan, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Er grinste, als Merel erneut lachte. Er konnte sich vorstellen, dass diese Frau durchaus sinnlich sein konnte, und dass sie ihre MÄnner wohl regelmäßig in Angst und Schrecken versetzte, wenn ihre Augen so funkelten. "Tja, du kannst deinen Gefährten ja trotzdem mal frag'n, ich bin mir sicher, das Ergebnis wird zumindest interessant. Ich zumindest find's sexy, wenn mir 'ne Frau, mit der ich schlafen will, sagt, worauf sie steht. Zumal das zum Ausprobieren einläd. Aber denk' ruhig in Ruhe nach, ich hab' Zeit." Er machte es sich bequem, grinste dann jedoch ziemlich breit, als auf einmal Alkohol auftauchte. Tja, wie überraschend.
Er liess sich das Zeug mit Kunst zu seinem Platz gleiten, mischte sich ein Getränk und schob die Sachen anschließend wieder an ihren Platz zurück. Er nippte an seinem Glas, als Merel ihm eine Frage stellte. Beinahe sofort prustete er los, ehe er breit grinste. "Stellst du die Frage nich' dem falschen Zwilling, Süße?" Er lachte. "Ich hab' Erfahrungen mit Analsex, allerdings bisher nur als der aktive, dominante Part. Ich fand's gut, auch wenn's bei Männern häufiger is', als bei Frauen. Die meisten Frauen zieren sich 'n bisschen bei Analsex, wenn ich mit 'nem Kerl im Bett bin, ist's eigentlich recht klar." Er zuckte die Schultern. "Wichtig is', dass man ein ausgiebiges Vorspiel einplant und 'n vernünftiges Gleitmittel hat. Sperma oder Vaginalsekret geht schon, besser als Speichel, der sofort resobiert wird, aber ich nehm' dennoch lieber vernünftiges Gleitmittel, damit's nich' weh tut. Außerdem sollte man langsam anfangen, mit 'nem Finger, dann mit zwei, dann mit drei.. wenn drei Finger bequem rein geh'n, ist's meistens dann ok. Der Passive sollte so entspannt sein, wie möglich. Beim Analsex hat man 'n viel höheres Risiko, dass man den Passiven verletzt, wenn man nich' genug Zeit ins Vorspiel investiert, nich' dehnt, kein Gleitmittel benutzt oder der andere nich' entspannt is'. Gibt Kerle, die's dann trotzdem auf Biegen und Brechen probieren und das wird dann für den anderen Part echt hässlich und sehr schmerzhaft."
In Phelan erinnerte sich an einen Abend, oder eher eine Nacht, als Caelan zusammen gerollt auf seinem Bett lag, das Gesicht verbissen vor Stolz und Schmerz, während er drohte, dass er Phelan umbringen würde, wenn er nur ein Wort an irgendwen verlor. Sie waren noch jung gewesen, vielleicht Anfang zwanzig, und Caelan hatte sich auf einen Typen eingelassen, der ihn schon eine Weile interessiert hatte. Groß, kultiviert und gefährlich, ein Kriegerprinz mit dunklen Juwelen und einem gefährlichen, begehrenden Funkeln in den Augen, der raubtierhaft jede Bewegung von Phelans Zwillingsbruder beobachtet hatte. Caelan hatte echt fies ausgehen nach dem Treffen, als wäre er misshandelt worden - einvernehmlich, wie sein Bruder beteuert hatte, aber der Kerl hatte Caelan, der damals noch keine Erfahrung mit Männern hatte, echt grob behandelt und förmlich auseinander gerissen. Phelan konnte sich auch noch daran erinnern, wie er Caelan geholfen hatte, das Bettzeug aus zu waschen und später zu entsorgen, damit die Bediensteten das Blut nicht bemerkten.
Phelan hatte nie verstanden, wie Caelan bei solchen Verletzungen trotzdem so.. tief zufrieden und entspannt hatte sein können. Das war so der Moment gewesen in dem sie beide eingesehen hatten, dass Caelan Masochist war und sie sich beide ein bisschen eingehender damit auseinander gesetzt hatten. "Wenn ich so darüber nach denke, solltest du Caelan vielleicht doch nich' fragen. Ich glaub', der findet's selbst dann noch gut, oder vielleicht auch gerade dann, wenn jeder andere vor Schmerz schon heult. Der is' echt krass drauf manchmal. Außer natürlich, du stehst auch auf härtere Gangarten. Da wend' selbst ich mich vertrauensvoll an ihn, weil er einfach mehr Erfahrung hat in so zeug." Phelan schüttelte grinsend den Kopf. "Übrigens hatte er vor mir das erste Mal Analsex, selbst wenn er nach mir seine Unschuld verloren hat."

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

26 Aug, 2014 01:10 22 Phelan ist offline Beiträge von Phelan suchen Nehmen Sie Phelan in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Backstage » Gaudi-RPG » Merel'sche Personenüberprüfung (Phelan) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 65 | prof. Blocks: 1050 | Spy-/Malware: 13272
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Vote für die Seite:

Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele hier abstimmen


Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH