RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenHäufig gestellte FragenSucheZum PortalZur Startseite

Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Backstage » Gaudi-RPG » Künstlerisches Zusammensitzen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (48): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sie ging auf ihn zu und er fing sie recht schnell ein. "Und jetzt?" fragte er grinsend, während er sie zum See schob. Ihre Antwort bestand darin, sich zu wehren, zu grummeln und mit ihm zu raufen. Irgendwann gingen sie rangeldn zu Boden, hin und wieder kitzelte er sie dabei, schubste sie in wenig und versuchte sie weiterhin ins Wasser zu bekommen. Natürlich war er ihr überlegen und wenn er gewollt hätte, hätte er sie recht schnell einfach in das Wasser bekommen, aber er wollte ja Spaß haben. Als sie ihn irgendwann biss, autschte er kurz. "Bissige kleine Kratzbürste!" meinte er halb lachend, während er seinen Arm zurückzog und sie als Rache kitzelte. So ging es eine Weile hin und her, bis Caelan nicht mehr konnte, sich auf den Rücken rollte und einfach lachte, seine bissige kleine Schwester an sich gedrückt einfach festhaltend.
Nachdem er wieder halbwegs Luft bekam, blickte er zu ihr hinab und streichelte ihr zärtlich über das Haar. "Also, Kratzbürste. Ein Kompromissl - entweder du gehst auf deinen eigenen zwei Beinen in das Wasser, oder quer über meine Schulter gelegt. So der so, wirst du heute noch in diesem See landen - es liegt bei dir, für welche Variante du dich entscheidest. Du hast die Wahl." Er grinste sie schief an. "Und ich weiß, dass meine Kompromisse fair sind, und wenn du mich nochmal beissen solltest, beiß ich zurück, Denk nur ja nicht, ich wäre zimperlich mit dir, weil du in der Kaste über mir stehst."

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 13:05 38 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das, was Merel an Geräuschen von sich gab, reichte von lachen, weil sie gekitzelt wurde, bis hin zu knurren, weil sie missmutig war. Na, zumindest verhielt sich Caelan fair, weil er sie nicht einfach schnell ins Wasser beförderte, sondern vorher zumindest ein bisschen mit ihr raufte. Irgendwann fand sie sich halb auf ihn drauf gelegt am Boden wieder, lachte, wie er es auch tat und fühlte sich… gut. Vor allem, weil sie den Dhemlaner wirklich und tatsächlich aus vollem Herzen lachen hörte, was bisher selten genug vorgekommen war. Sie kuschelte sich ein wenig an ihn, wobei sie fast schon so etwas wie ein Schnurren von sich gab, als er ihr über das Haar strich. Sie hatte sich eigentlich nie Geschwister gewünscht, aber nun, da sie einen Bruder dazubekommen hatte, würde sie ihn auch nicht mehr hergeben. Die Kleinterreilleanerin erwiderte das Grinsen und meinte in trockener Belustigung: „Du bist sonst derjenige, der mit diesem Kasten-Mist anfängt, nicht ich. Also…“ Sie setzte sich auf und rümpfte die Nase, blickte zu dem See, wobei das Licht der Sonne so in ihre Augen fiel, dass sie unnatürlich hell aussahen – und mehr blau denn grau. Das kam hin und wieder vor. Normalerweise war es eine Mischung aus blau und grau, blaugrau eben. Bei besonders starken Stimmungen veränderten sich die Iriden allerdings zu einer Farbseite hin. Ging es ihr besonders gut, wurden sie einen Stich blauer, ging es ihr besonders schlecht, nahmen sie eher die Farbe eines bewölkten Himmels an.
Mit einem Satz sprang sie auf und fing an zu rennen. Dabei rief sie noch: „Wer zuerst da ist!“ Manchmal waren Kurzschlusshandlungen eben die besten, so konnte sie sich gar nicht erst Gedanken darüber machen, dass es für einen kurzen Moment kalt werden könnte. Immerhin musste sie ja schließlich die Überraschung und ihren Vorsprung ausnutzen und vor Caelan in dem See sein. Merel tauchte unter und wieder auf, schüttelte sich kurz und strich sich die nassen Haarsträhnen aus dem Gesicht, bevor sie dem Kriegerprinzen frech und übermütig die Zunge herausstreckte.

_______________

02 May, 2011 13:16 58 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Anscheinend schien Merel sich genauso wohl zu fühlen, wie er da sie sich an ihn kuschelte und nicht mehr knurrte, sondern schnurrte. "Weißt du, Hexchen, ich packe das Protokoll aus, wann immer es mir passt. Gerade bist du nur meine kleine, bissige, Kratzbürstige Schwester." Sie rümpfte nur die Nase, er grinste und setzte sich auf, während auch er zu dem See sah, und dann zu Merel. Ihre Augen leuchteten blau, strahlten, und auch seine Augen strahlten blau, mit einem leichten violett-schimmer darin.
Ohne Vorwarnung und mit so viel Schwung, dass Caelan beinahe wieder nach hinten fiel, sprang Merel auf. "Hey, HEY, das ist unfair!" Er sprang auch auf und sprintete, allerdings war die Distanz so gering, dass er nicht mehr ganz aufholen konnte. Kurz nacheinander sprangen sie in das kühle Nass, wobei Caelan wieder einen Salto schlug und wesentlich tiefer unter tauchte, als Merel. Als er wieder auftauchte, streckte sie ihm die Zunge heraus, was er ihr mit gleicher Münze heimzahlte. "Und, war das jetzt so schlimm? So schwer war das doch nun wirklich nicht." meinte er grisnend, dann spritzte er Wasser nach ihr. Eine Weile ging das Wassergespritze hin und her, bis Caelan einen etwa Tellergroßen großen Ball erscheinen liess, den er ihr zuwarf.
Caelans Blick verriet nichts als Unfug und man merkte ihm an, dass er große Freude daran hatte, mit Merel im Wasser zu planschen, mit ihr zu raufen und zu spielen.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 13:27 05 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die junge Frau verdrehte einfach nur die Augen bei der Bemerkung, dass das ja nun gar nicht so schwer gewesen sei. Blödes, arrogantes Kriegerprinzen-Gehabe. Da traf sie auch schon ein großer Wasserspritzer und sie überlegte gar nicht erst, ob sie darauf einstieg. Das schrie ja nur so nach Rache! Außerdem konnte sie auch solche Tricks wie mit den Wasserkugeln, wenn man mit der Kunst nachhalf. Diese kleine Wasserschlacht ging eine ganze Weile so, bis Merel lachend aufgab: „Okay, okay. Ich kapituliere!“ Abwehrend hob sie die Hände und grinste den Dhemlaner schwesterlich an. Dann ließ sie sich einfach nach hinten fallen und sich auf dem Rücken treiben. Sie sah ihn den blauen Himmel hinauf, beobachtete ein paar der kleinen, fluffigen Wolken, die hier und dort zu sehen waren, aber keine ernsthafte Bedrohung darstellten. So sollte das sein. Seit langem fühlte sich die Kleinterreilleanerin einigermaßen entspannt. In einem so freien Zustand war sie bestimmt sechs oder sieben Jahre nicht mehr gewesen. Seit diesem Vorfall jedenfalls war es nicht mehr vorgekommen, weil sie immer darauf angewiesen gewesen war zu verstecken und zu verdrängen, damit ihre Eltern nichts mitbekamen und sie nicht in ein allzu tiefes Loch fiel. „Hoffentlich hat eure Mutter nichts dagegen, wenn sie quasi eine nervige, kleine Tochter geschenkt bekommt, die ihren Söhnen nichts als Ärger macht.“, sinnierte sie belustigt vor sich hin und schielte zu Caelan. Ein arrogantes Grinsen zeigte sich auf ihren Lippen und die blaugrauen Augen funkelten nur so. „Oder kann ich bei ihr petzen gehen, wenn du mich mal wieder ärgerst?“

_______________

02 May, 2011 13:37 42 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus Wasserspritzern wurden Wasserbälle, und die Wassershclacht glich mehr einer schneeballschalcht mit Wasserkugeln. Irgendwann kapitulierte sie und Caelan grinste sie an während Merel sich auf dem Rücken treiben liess. Er tat es ihr nach, legte sich auf den Rücken, liess sich treiben, von der Sonne bescheinen, und lag irgendwann nur noch etwa einen Meter entfernt neben ihr im Wasser. Er fühlte sich entspannt und glücklich. Momentan war ihm warm und er genoss es einfach, da er oft fror, wenn es ihm nicht gut ging - auch wenn er selbst nicht wusste, ob es emotionale Kälte war oder sie durch das Untergewicht ausgelöst wurde. Wobei das schon besser geworden war. Seit er regelmäßig mit seiner kleinen Seelen-Schwester zu tun hatte, aß er wieder mehr und vor allen Dingen regelmäßiger und hatte es sogar geschafft, wieder an Gewicht zuzulegen, das er die ersten Wochen in Kleintereille viel zu schnell verloren hatte. Irgendwann durchbrach Merel die Stille und Caelan schüttelte grinsend den Kopf. "Mutter hat fünf Söhne, drei davon Kriegerprinzen, keine einzige Tochter. Ich glaube, sie wäre froh um ein wenig weiblichen Beistand gewesen, wobei petzen wohl nichts bringt. Sie wird nur sagen, dass du jung bist und alleine mit usn fertig werden solls, die ärgert sich immerhins chon seit Jahrhunderten mit uns herum. Zumal ihre Söhne ihr nichts als Ärger machen, besonders die Zwillinge." Er warf Merel einen belutigten Blick zu. "Die Zwillinge sind schrecklich, der eine ist ein ziemlicher Wildfang und ein Frauenheld sondersgleichen, schon in jungen Jahren schlief er häufig auswärts, weil er es nicht ertrug, das arme Frauen ganz alleine, einsam, und ohne Jemanden, der ihnen die Füße wärmte, die Nacht verbringen musste. Der andere Zwilling ist noch schlimmer. Tut immer so höflich und wohlerzogen, ist aber eigentlich genauso ein Wildfang, mit nichts als Unsinn im Kopf. Er rauft sich sogar mit Frauen udn Tieren, ein ganz schlimmer Kerl, der es nicht lassen kann, andere zu ärgern.." Er piekste Merel in die Seite, noch breiter grisnend, ehe er gespielt entrüstet den Kopf schüttelte. "Schau, er hat es schon wieder getan."

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 13:49 36 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel hatte einen bierernsten Gesichtsausdruck drauf, während der Dhemlaner so vor sich hin erzählte, wie sich das mit den Zwillingen verhielt. Hätte sie auch nur einen Muskel im Gesicht verzogen, hätte sie wahrscheinlich anfangen müssen zu lachen. Also spielte sie einfach mit, solange Caelan das ebenfalls in einem so trocken-ernsten Ton sagte. In heilloses Gelächter brach sie dann aber aus, als er ihr in die Seite piekte und sie angrinste. Sie tat es ihm natürlich gleich und knuffte ihn ebenfalls in die Seite. „Ja, da hast du verflucht Recht. Ist wirklich ein ganz furchtbarer Typ.“, stimmte sie scherzend zu und streckte ihm wieder die Zunge heraus. Schwungvoll machte sie eine Art Satz nach hinten und spritzte Caelan mit den Füßen Wasser ins Gesicht, bevor sie sich langsam mit den Füßen paddelnd wieder auf dem Rücken über den See fortbewegte, immer in der Nähe des Kriegerprinzen bleibend aber vorerst weit genug weg, dass er nicht wieder einfach irgendeinen Unfug mit ihr anstellen konnte. Sie versuchte sich daran zu erinnern, wie der Name des Bruders gewesen war. Einen Moment brauchte sie, in dem sie die Stirn in Falten legte und die Augen leicht zusammenkniff, dann kam die Erkenntnis, weil ihr der Name wieder einfiel. „Meinst du, ich lerne Phelan irgendwann mal kennen?“ Das leichte Misstrauen in ihrer Stimme war nicht zu überhören. Von dem, was Mehrunes oder auch Caelan immer so erzählt hatten, war der Zwilling das genaue Gegenteil. Tindomerel wusste nicht so genau, ob sie damit gut zurechtkam. Vor allem in Anbetracht dessen, wie er mit Frauen umzugehen schien. Oh, sie glaubte nicht, dass er auch nur irgendeiner Frau etwas tun würde. Nein, ist ja schließlich auch von Mehru erzogen worden. Die junge Königin fürchtete fast, dass der älteste der Noctis-Brüder seinen Bruder eher umgebracht hätte, bevor er irgendjemandem – speziell einer Frau – etwas antat. Aber Merel war eben nicht sehr bewandert, was den Umgang mit Männern anging. Nicht, wenn es um eine gewisse Eben ging.

_______________

02 May, 2011 14:19 43 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Er konnte sich ein Lachen auch nicht verkneifen, als Merel in heilloses Gelächter ausbrach. Dann knuffte sie ihn und streckte ihm die ZUnge heraus, was er damit zu beantworten versuchte, sie nochmals zu pieksen - sie allerdings machte einen Satz anch hinten, wobei sie ihn ziemlich mit Wasser nassspritzte. Er beobachtete sie, während sie ihn umkreiste und immer wieder vollspritzte, wenn sie mit den Füßen paddelte. "ich denke, dass du Phelan bestimmt irgendwann kennen lernen wirst. Wenn du möchtest, können wir ihn auch besuchen gehen. Ich habe ihn nicht mehr gesehen, seit ich Kleintereille vor etwa zwei Jahrhunderten verlassen habe, aber seit kurzem halten wir wieder Briefkontakt. Ich denke, du würdest ihn mögen. Phelan ist.. er ist.." Caelan suchte nach Worten udn schüttelte den Kopf. "Er ist unmöglich. Er ist frech, vorlaut, temperamentvoll, laut, und so .. überhaupt nicht adelig. Aber er ist immer noch der Sohn einer Königin, hat genau wie ich die höfischen Ausbildungen abgeschlossen udn wesentlich länger als ich an einem Hof gedient. Er kennt das Protokoll und kann durchaus scharfsinnig sein udn sich intelligent benehmen, meistens ist es ihm jedoch zu viel Arbeit. Er liebt das Leben und.. ist einfach Jemand, dem die Lebenslust anzumerken ist. Er alcht viel und gerne..und er kann auch gut über sich selbst lachen. Er ist nicht so perfektinistisch wie ich und wenn er Fehler macht.. zuckt er einfach die Schultern udn versucht es nochmal. Er hat nicht das Gefühl, immer der beste oder perfekt sein zu müssen. Manchmal habe ich das Gefühl, leistungsdruck und Perfektionismus sind Wörter, die er vermutlich nicht einmal fehlerfrei schreiben könnte und für deren Bedeutung er erst einmal ein Wörterbuch bräuchte. Ach, mein Bruder ist einfach wunderbar"
Caelan seufzte. Man hörte ihm an seinem Tonfall an, wie sehr er seinen Bruder liebte - und auch, wie sehr er ihn vermisste. "Phelan ist Jemand.. ach, weißt du.. einmal haben wir usn weggeschlichen, wir waren nicht einmal zwanzig, udn haben uns in eine Kneipe geschlichen und ziemlich viel getrunken. Phelan hat eine Prügellei angezettelt, als ein Krieger von außerhalb ein Mädchen erst belästigte und dann verhöhnte. Ich habe ihm geholfen, da ich meinen Bruder doch nicht alleine lasse. Es wurde die Stadtwache gerufen und wir wurden erst einmal in eine Zelle gebracht, während unsere Mutter, die Territoriumskönigin, inormiert wurde. Ich habe mir meine blauen Flecken, gerieben, er sich die seinen.. dann grinste er mich an und meinte 'Caelan, tolle Aktion, oder? Sobald wir kein Hausarrest mehr habe, schleichen wir uns wieder raus!' - und.. das haben wir getan. Und das, obwohl wir von Mutter und Mehrunes Ärger bekommen haben."

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 14:53 58 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

„Hmhm…“, meinte sie nur nachdenklich, als Caelan mit seinen Erzählungen geendet hatte. „Eigentlich würde ich ja sagen, dass es schon reicht, wenn ihr von Mehrunes Ärger bekommen habt. Dann auch noch von eurer Mutter. Und ihr habt euch trotzdem nochmal rausgeschlichen?!“ Merel schüttelte den Kopf und grinste. „Wie dämlich.“, zog sie ihn neckend auf und kicherte leise. Allerdings war ihre Freude ein wenig getrübt – oder vielmehr verfiel sie in einen grüblerischen Zustand. Was, wenn ich ihn nicht mag? Das würde wahrscheinlich ein ernsthaftes Problem darstellte. Sie liebte Mehrunes und Caelan über alles, würde ihnen nie etwas Böses wollen und immer Schaden von ihnen fernhalten. Sie waren so etwas wie eine tatsächliche Familie für sie, Brüder. Und wenn sie Caelans Zwilling nicht leiden konnte, dann würde das wahrscheinlich einen Riss geben, der nicht mehr zu flicken war. Und was, wenn er mich nicht mag? Das war wahrscheinlich noch… ungünstiger. Wenn sie Phelan nicht mochte, konnte sie es vielleicht verstecken und so die Sache umgehen, dass eine Art Kluft zwischen ihr und Caelan oder vielleicht auch Mehrunes entstand. Bei Letzterem war das Risiko nicht so hoch, dennoch…

„Ja, wir können ihn mal besuchen gehen, wenn du magst…“, gab sie kleinlaut zurück. Die blaugrauen Augen huschten zu dem Kriegerprinzen, misstrauisch, unsicher. „Wo hält er sich eigentlich gerade auf?“ Vielleicht ließe sich das ja auch im Zuge dieser paar Tage machen, in denen sie mit dem Dhemlaner unterwegs war. Trotz all ihrer Bedenken. Sie konnte ja schlecht zu Caelan ‚Hey, lieber nicht, weil wenn ich ihn nicht mag, kann es passieren, dass ich ihn vierteile.’ Sagen. Vor allem, weil sie bisweilen sehr komisch werden konnte, wenn sie jemanden nicht mochte. Oder aber wenn sie jemandem gegenüber skeptisch war und nicht so recht wusste, wie sie mit ihm umgehen sollte. Tindomerel konnte dann sehr unleidlich und teils sogar bösartig werden, einfach, weil sie sich so unsicher fühlte aber wusste, dass sie sich benehmen musste – in dem Fall dann Caelan zuliebe.

_______________

02 May, 2011 15:08 22 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

"Stimmt, dämlich war es auf jeden Fall, aber wir hatten unseren Spaß" meinte Caelan grisnend, allerdings bemerkte er Merels Stimmungsumschwung - den er sich nicht erklären konnte.
"Beim letzten Biefkontakt war er in Dhemlan, er war Mutter besuchen. Danach wllte er sich nach Kleintereille auf dem Weg macen.." Caelan hüstelte verlegen. "Er.. wäre glaube ich-... heute.. oder morgen.. angekommen" Den Termin hatte er vollkommen vergessen und das war ihm nun schrecklich peinlich - was ihm durchaus anzusehen war.
"Wir könnten uns hier in der Nähe einfach mit ihm treffen und mal schauen, wie ihr euch versteht. Wenn ich ihm rechtzeitig bescheid gebe, wäre er Morgen da. Solltest du mit seiner Art nicht zurecht kommen, würde ich dann alleine ein paar Stunden mit ihm verbringen und du könntest die Umgebung ein bisschen erkunden. Was meinst du?"
Caelan hielt es für nicht unwahrscheinlich, dass sein Bruder bei Merel anecken und sie die Wände hochtreiben würde.. immerhin hatte dieser Erfahrung darin, Frauen außer Fassung zu bringen, sich in Schwierigkeiten zu verfrachten und Ohrfeigen einzusammeln. So war Phelan eben, wobei er seine Pannen beim anderen Geschlecht immer mit unglaublich viel HUmor und Selbstironie genommen hatte.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 15:23 35 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um nicht zu zeigen, dass sie sich ein wenig überfordert fühlte, tauchte Merel einfach kurzerhand unter. Das kühle Wasser umfing ihr von der Sonne aufgeheiztes Gesicht und sie hoffte, dass es sie allgemein etwas abkühlen würde. Morgen schon… ach, Caelan! Sie ärgerte sich, aber eigentlich nur über sich selbst, weil sie sich so anstellte. Sie konnte ja einfach freundlich wie immer sein, höflich, nett… irgendetwas eben, das Phelan nicht gegen sie aufbringen würde oder sie unsympathisch für ihn machte. Irgendetwas würde ihr schon einfallen. Schwungvoll tauchte sie wieder auf, hielt aber noch für einen langen Moment die Augen geschlossen, allein schon, um den Dhemlaner nicht ansehen zu müssen. „Morgen also, huh?“, fragte sie leise. Wobei es eher eine rhetorische Frage war, die an sie selbst gerichtet gewesen war. Sie setzte die fröhlichste Maske auf, die sie zu bieten hatte, öffnete die Augen und strahlte Caelan an. „Gut! Dann lerne ich morgen deinen Zwillingsbruder kennen!“ Das strahlende Lächeln auf ihren Lippen sah trügerisch echt aus, doch sie wusste, dass sie es vielleicht nicht allzu lange aufrechterhalten würde können. Deshalb lenkte sie auch schlichtweg ab, indem sie ein paar Züge schwamm, untertauchte und etwa auf halbem Weg zurück zum Ufer wieder auftauchte. „Ich geh zurück. Mir wird kalt.“ Noch immer war dieses Lächeln auf ihrem Gesicht und sie war froh, wenn sie aus dem Wasser rauskam und sich zurück zum Schlafplatz der beiden machte. So konnte sie es zumindest für eine Weile sein lassen, so dämlich und freudig zu lächeln, obwohl sie eigentlich furchtbare Panik bekam, wenn sie daran dachte, was alles schief gehen konnte.

_______________

02 May, 2011 15:50 26 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel begann plötzlich zu tauchen und zu schwimmen und Caelan zog verwundert die Augenbraue hoch. Was tut sie da..? fragte er sich verwundert. "Ja.. Morgen.. wenn es dir Recht ist" erwiderte er ein wenig misstrauisch. Ihr Verhalten verunsicherte ihn ein wenig, er wusste nicht so recht, was er damit anfangen sollte. Das strahlende Lächeln, dass sie ihm schenkte, erreichte ihre Augen nicht ganz, allerdings sah sie eher verunsichert aus - und nicht so, als würde es ihr schlecht gehen. Noch ehe er etwas sagen konnte, tauchte sie wieder unter, schwamm - und ging. Mit offenem Mund starrte Caelan ihr nach. "Was war denn das jetzt?" Er schüttelte den Kopf und gab seinem Bewegungsdrang nach, indem er erst tauchte und schwomm und anschließend, indem er im Wald laufen ging.
Etwa eine Stunde nach ihr kam er ebenfalls an der Höhle an - nass. Da er nicht verschwitzt zurück kommen wollte - er wusste, dass manche Frauen da sehr empfindlich reagierten - war er sich extra nochmals waschen gegangen. "Ich bin wieder zurück" rief er in die Höhle und setzte sich am Eingang in die Sonne. Er lehnte sich mit dem Rücken an den aufgerwärmten Stein und schloss die Augen, während er sich von der Sonne trocknen liess. Sein Magen knurrte und er fragte sich, ob Merel wohl etwas dagegen hätte, ihm noch etwas Fleisch zu braten. Nun, notfalls würde er es auch selbst machen,a ber gerade war ihm eher nach faulsein zumute.

Seinem Bruder hatte er bescheid gegeben, eine Antwort würde er wohl nicht bekommen - viel eher rechnete er damit, dass Phelan irgendwann am nächsten Tag breit grinsend dastehen würde und sich darüber beschweren, dass Caelan so lange nichts mehr von sich ahtte hören lassen.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 16:05 46 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es war ihr ganz recht, dass Caelan sich noch etwas Zeit ließ, bis er zurückkam. Er ist bestimmt wieder laufen gegangen. Oder sich anderweitig bewegen. Das tat er immer, jeden Tag. Manchmal ziemlich exzessiv, sodass es Tage gab, an denen die junge Königin wirklich Angst um ihn hatte. Nicht einfach Sorge, sondern pure Angst, die an Panik grenzte. Genau wie jetzt, nur war dieses Mal nicht Caelan der Grund. Die Tatsache, dass sein Zwillingsbruder der Grund war, machte es aber nicht gerade besser. Eigentlich wusste sie, dass sie sich keinen Stress machen brauchte, doch sie tat es trotzdem. Merel hatte außerdem die Eigenschaft, sich ganz schnell in so etwas hineinzusteigern. Irgendwann zog sie dadurch die Notbremse, indem sie sich einfach beschäftigte. Etwa zehn Minuten, bevor der Kriegerprinz anmeldete, dass er zurück war, hatte sie begonnen das Feuer wieder anzumachen und etwas zu essen zuzubereiten. Sie wartete ab, ob der Dhemlaner ins Innere der Höhle kam, aber offensichtlich machte er es sich draußen bequem. Also brachte sie ihm kurze Zeit später einfach was zu essen raus. „Hunger?“, fragte sie nur und hielt ihm das frische Wild entgegen. Wieder lächelte sie und lächelte und lächelte und hoffte, dass man ihr nichts anmerkte. Offensichtlich hatte auch der Kriegerprinz Hunger, weil er das Angebot annahm. Die Kleinterreilleanerin allerdings dachte nicht daran, bei ihm draußen zu bleiben und zu essen – zu hoch war das Risiko, dass sie die unbeschwerte Art doch nicht aufrecht erhalten konnte. Also machte sie auf dem Absatz kehrt, um zurück in die Höhle huschen zu können.

_______________

02 May, 2011 16:14 56 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Als Merel nach Draußen kam um ihm etwas zu essen zu bringen, traf ihn die Nervosität in ihre mentalen Signatur wie ein Schlag in den Magen. Er seufzte und schenkte Merel ein müdes Lächen, während er das Essen dankbar annahm. Irgendetwas amchte Merel nervös, panisch, ängstlich - und diese Empfindungen kratzten stark an seinen Instinkten. Allerdings würde er versuchen, sie zu unterdrücken. Wenne r jetzt mit der Tür ins Haus fiel, würde Merel ihm diese sinnbildliche Tür um die Ohren schlagen, und zwar kräftig. So war er dankbar, als sie sich wieder zurückzog und sinnierte einw enig über die Situation, während er aß. Allerdings war es viel zu schnell alle und hungrig schlich sich Caelan wieder in die Höhle, zuerst einen Kopf hineinsteckend. "Mereeeel?" fragte er langezogen und schenkte ihr seinen charmentesten ich-will-etwas-von-dir-Blick. "Kann ich noch etwas zu essen haben? Bitte?" Er ging zu ihr und setzte sich neben sie, wobei er ein Bein aufstützte, das andere flach liegend um das erste legte und seine Arme um sein Knie schlang. Wenn sie immer noch so lächelt,werde ich auch einfach lächeln. Ich werde einfach so tun, als sei alles okay, ich werde nicht an die Decke gehen, ich werde sie nicht anschreien, ich werde nicht gemein werden, ich werde sie nicht damit konfrontieren, dass sie sich die Maske sparen kann, ich werde nicht... "Du musst nicht Lächeln, als ob dein Leben davon abhinge, Merel. Das sieht schmerzhaft aus."
Er seufzte, weil er sich sein Kommentar nicht verkneifen konnte und sah unsicher zu ihr. "Weißt du.. du musst nicht so viel schauspielern, nicht bei mir. Irgendetwas wühlt dich auf und.." er seufzte. "Und ich wüsste gerne, was, damit ich dir helfen kann. Weißt du, letztendlich bin ich auch nur ein armer kleiner Kriegerprinz, der gerade von seinen Instinkten niedergetrommelt wird.."
Er griff nach einem weiteren Stück Fleisch, dass gerade fertig war und biss ein Stück ab. Wenn er aß, musste er ihr wenigstens nicht ins Gesicht sehen und er hatte ein bisschen Beschäftigung.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 16:27 45 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dieses langgezogene Aussprechen ihres Namens verhieß schon nichts Gutes. Nachdem sie den Kopf in Caelans Richtung gedreht hatte, wusste sie, dass das alles nicht gut war. Er hatte diesen Blick drauf, der Ärger versprach. Ärger für jede Frau, die mehr als zwei funktionierende Gehirnzellen hatte. Noch konnte Tindomerel allerdings nicht einschätzen, auf was sich dieser Ärger bezog, deshalb auch nicht, wie sie ihn vermeiden oder sich gegebenenfalls daraus herauswinden konnte. Beunruhigend. Äußerst beunruhigend. Misstrauisch beäugte sie ihn und wurde nur ein skeptisches „Sicher“ los, bevor sie einen kurzen Blick zu ihm warf, nachdem er sich neben sie gesetzt hatte. Sie tat so, als wäre sie furchtbar beschäftigt damit, die restlichen Fleischreste vom Knochen zu zupfen und zu essen. Dabei vergaß sie nicht, fröhlich auszusehen und zu lächeln. Allerdings entgleisten ihr schlagartig sämtliche Gesichtszüge, als Caelan wieder anfing zu reden. Verflucht! Nicht einmal zwei Sekunden war ihr die Maske gründlich verrutscht, dann saß sie wieder. Nicht mehr ganz so perfekt wie zuvor, aber immerhin. „Mich wühlt nichts auf. Mir geht es gut.“ Eine richtige Lüge war das nicht, weil es ihr tatsächlich gut ging – im Vergleich dazu, wie es ihr sonst die meiste Zeit über ging. Der heutige Tag hatte ihr gut getan. Was ihre aufkommende Panik anging… das musste sie dem Dhemlaner ja nicht auf die Nase binden. Wäre sehr peinlich.
„Ich bin auch nur eine arme kleine Königin, die mit ihren Instinkten zu kämpfen hat.“, erwiderte sie lakonisch. Sie legte den abgenagten Knochen beiseite, wischte sich die Hände ab und ließ ein wenig Wasser darüber laufen. Schnell stand sie auf und zupfte ihre Klamotten zurecht. Sie hatte sich bereits wieder umgezogen gehabt, trug nun bequeme, weite Kleidung, wobei man sie in Anbetracht der Jahreszeit fast schon als eingepackt bezeichnen konnte. Aber Merel fror eben schnell – wenn sie psychisch nicht ganz so auf der Höhe war noch schneller als sonst. Also lächelte sie einfach weiter und tat so, als wäre alles gut. „Ich bin müde…“ Eigentlich wollte sie neutral klingen, aber es war eine Spur von echter Erschöpfung darin zu hören. Ja, sie war müde und das nicht nur in einer Hinsicht. Deshalb huschte sie auch zu dem Nachtlager, um sich darin zu vergraben. Sie lief weg, das wusste sie. Vor der Welt, vor Caelan – und am meisten vor sich selbst.

_______________

02 May, 2011 16:45 09 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Er seufzte. "Wie du meinst."
Er räumte auch seine Sachen weg, räumte auf und legte die Knochen vor die Höhle. "Schlaf gut, Merel, ich bin noch etwas draußen."
Er setzte sich vor die Höhle und seufzte. Der Nachschlag lag ihm schwer im Magen, ihm war schlecht. Ohne weiter darüber nach zu denken suchte er sich eine stille Ecke und übergab sich. Nachdem er sich den Mund gewaschen hatte, fühlte er sich zwar etwas schwindelig und unsicher auf den Beinen, aber besser. Er ging wieder an seinen Platz zurück und liess sich erschöpft gegen die Wand sinken. Inzwischen dämmerte es bereits. Einen Moment überlegte er, seine Flöte heraus zu holen, entschied sich dagegen. Stattdessen rief er Block, Stifte. Aquarellkasten und Pinsel herbei und fing mit einer Skizze an, wobei er sang, während er zeichnete. Sein erstes Bild zeigte ihn und Merel, im See, während sie sich gegenseitig mit Wasser vollspritzten und lachten. Das zweite Bild zeigte seinen Zwillingsbruder - breites, freches Grinsen, leuchtende Augen, Selbstbewusstsein und Lebensfreude in Person. Er zeichnete und hing seinen Gedanken nach, während sich Jemand zu ihm gesellte und eine Schnauze an sein Bein stupste. Ein kurzes Lächeln umspielte seine Lippen. "Hallo, kleiner Bruder." Vorsichtig streichelte er dem Wolf über den Kopf, während er die Zeichensachen verschwinden liess. Ohne Hexenlicht war es inzwischen zu dunkel zum Zeichnen. Stattdessen betrachtete er seine Geselslchaft. Der Wolf vor ihm war schwarzgrau, mit hellgrauen, intelligenten Augen. Er trug Aquamarin - und war ein Kriegerprinz. Allerdings waren Caelan und er schon eine Weile befreundet. Er hatte Prinz Schatten kennen gelernt, bevor dieser auch nur sein Geburtsjuwel erhalten hatte. Mit dem Rudel dieses Waldes verband ihn eine Generationenübergreifende, beinahe zwei Jahrhunderte alte Freundschaft. Er hatte vor langer Zeit, als er sich hier sein Versteck angelegt hatte, dafür gesorgt, dass der Wald für die Verwandten sicherer wurde und keine Jäger mehr kamen. Seufzend stand Caelan auf. "Mir ist nach Laufen, kommst du mit, Prinz Schatten?"
*Okay. Laufen. Das Menschenweibchen?* Caelan grinste. Tja, Kriegerprinzen. Auch sein verwandter Bruder würde eine Königin nicht alleine lassen. "Sie schläft. Aber sie ist hier sicher." Caelan rief einen Pulli herbei, da er inzwischen auch fror, und sah dann zu seinem wöfischen Freund. "Können wir? Dann los!" Nachdem er sich vergewissert hatte, dass die Höhle sicher war, begann er zu laufen, den Wolf an seiner Seite. Er lief und lief, selbst, als seine Beine schmerzten und seine Lunge brannte, lief er noch. Obwohl er sich an sich okay fühlte, trieben ihn die unter der Oberfläche schlummerden Erinnerungen zum Laufen, und wenn er erschöpft genug war, das wusste er, würde er diese Nacht von Alpträumen verschont bleiben. Sein Körper allerdinsg verweigerte ihm dieses Mal die Funktion. Der Sport am Vortag, die durchwachte Nacht, die Flashbacks, der Streit mit Merel, die viele Bewegung und das wenige Essen die letzten Tage forderten ihren Preis. Denn obwohl er diesen Tag recht gut gegessen hatte, waren die letzten Tage eher mau ausgefallen und das Erbrechen der letzten Mahlzeit hatte seinen Körper zusätzlich geschwächt.
Noch im Laufen wurde ihm plötzlich schwindelig und er sackte in sich zusammen, während die Welt sich um ihn drehte. Er fühlte sich müde und sein Kopf rauschte, während er versuchte, die Übelkeit zu unterdrücken.

Prinz Schatten bemerkte zu spät, dass mit seinem zweibeinigen Bruder etwas nicht stimmte. Winselnd stupste er ihn mit der Nase an, doch der Mensch bewegte sich nicht. Unsicher, was er tun sollte, stieß er ein Heulen aus. Bald darauf fanden sich auch andere seines Rudels ein. Er bat eine Heilerin und zwei Krieger auf den Verletzten Menschen auf zu passen. Er würde Hilfe holen. Schnell rannte er den Weg zurück zu der Höhle. Er wusste, wie er in die Höhle kam und bald schon war er bei dem Menschenweibchen, einer Königin. nsicher, was er tun sollte, setzte er sich neben sie und legte seine Pfote auf ihren Körper, während er winselte. *Lady, Caelan, verletzt. Mitkommen - Schnell!*

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 17:12 31 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel lag lange wach. Sehr lange. Und sie war froh, dass der Kriegerprinz sich nach draußen verzogen hatte und weiß der Geier was machte. Die Kleinterreilleanerin fühlte sich wirklich erschöpft und ihre Gedanken kreisten nur darum, wie sie sich am nächsten Tag wohl am Besten benehmen sollte. Sie legte sich zig Möglichkeiten zurecht, damit sie auch nur auf so gut wie alles vorbereitet war. Irgendwann holte der Schlaf sie doch ein und er war sogar überraschend traumlos. Nur allgemein war er nicht sehr fest – und letztlich nicht besonders lang. Sie dachte, dass sie sich das einbildete oder vielleicht doch träumte, als sie irgendetwas auf ihrem Körper spürte. Und jemand war da. Kriegerprinz. Aquamarin. Zunächst verband sie das in ihrem Halbschlaf mit Caelan, dessen Geburtsjuwel ja immerhin Aquamarin war. Als dann eine unbekannte Stimme zu ihr sprach und dazu auch noch per mentalem Faden, schreckte sie hoch. Sie schrie auf, total verschreckt, rollte sich auf die Seite, zog die Decke mit sich und starrte völlig erschrocken den Wolf an, der direkt vor ihrem ‚Bett’ saß. Die blaugrauen Augen waren weit aufgerissen. Sie konnte es unter normalen Umständen ja schon nicht leiden, wenn man sie aufweckte. Aber so? Verwandtes Wesen! Sie kannte nur eines. Und das war vielleicht ungefähr so groß, wie die Pfote des Wolfes. Dann erinnerte sie sich schlagartig daran, was der Wolf gesagt hatte. Ihre Augen wurden noch größer und wieder bewegte sie sich ruckartig. „Wo? Was hat er?“ Sie stürzte aus den Decken und fing an zu rennen. Sie hatte überhaupt keine Zeit sich Gedanken darüber zu machen, dass sie da gerade mit einem verwandten Wolf unterwegs war – immerhin war ihr Bruder offensichtlich in Schwierigkeiten. Sie lief und lief, bis ihr die Lungen weh taten, doch trotzdem lief sie weiter. Merel ließ sich von dem Wolf den Weg zeigen und kam bald darauf an der Stelle an, an der Caelan zusammengebrochen war. Sie spürte die Anwesenheit weiterer Verwandter Wesen, doch verbargen sich die meisten davon. Nur eine Wölfin hielt sich relativ nahe bei dem Kriegerprinzen auf, die sie als Heilerin klassifizieren konnte. Vorsichtig näherte sie sich und sah sich zunächst um, aber die Sorge um ihren Bruder war größer. Die Königin bewegte sich zwar relativ langsam, trotzdem so, dass klar war, dass sie nicht weichen würde und jetzt zu Caelan gehen würde. Sie ging neben ihm auf die Knie, hob ihn leicht an und hielt ihn in den Armen. „Caelan?“, fragte sie leise, strich ihm Haarsträhnen aus dem Gesicht. „Hey! Hörst du mich, kleiner Bruder?“ Leicht tätschelte sie ihm auf die Wange.

_______________

02 May, 2011 17:31 03 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schatten zuckte zusammen, als Merel schreiend floh. *Lady.. Caelan. Verletzt. Komm!* wiederholte er langsam und deutlich, in der Hoffnung, dass sie ihn verstand. Er würde ihr nichts tun. Er wollte nur Hilfe für seinen Menschenfreund. lücklicherweise schien das Menschenweibchen zu verstehen. *Wald. Komm* er wartete, bis sie sich soweit gefangen hatte, und lief zu der Stelle, an der Caelan lag. Allerdings bemühte sich Schatten, nicht so schnell zu sein. Das Menschenweibchen war nicht so schnell wie Caelan es war, also musste er entsprechend langsamer laufen. Er passte sich ihrem Lauftempo an und wurde langsamer, wenn er merkte, dass sie nicht mehr so schnell konnte. Endlich kam Caelan in Sichtweite. Der Rest des Rudels hatte sich zurückgezogen, nur eine Heilerin wachte über den Verletzten. Sowohl Schatten als ach die Heilerin beobachteten das Menschenweibchen dabei, wie sie zu Caelan ging. Die Wölfin machte sogar etwas Platz, damit die Königin besser zu ihrem Kriegerprinzen konnte. Die Heilerin richtete den Blick ihrer grauen Wolfsaugen auf das Menschenweibchen und knurrte. *Sturer Mensch. Frisst nicht. Schläft nicht. Rennt. Bricht zusammen. Dummer Mann. Er ist unverletzt. Er braucht Ruhe. Und Schlaf. Und Futter.* Die Wölfin stand auf und zog sich ebenfalls zurück, nur Schatten legte sich neben Merel.

Caelan hörte ein entferntes Heulen, dann dämmerte er weg. Entfernt bemerkte er eine feuchte Schnauze, die ihn anstupste, doch er schaffte es nicht, aus der Bewusstlosigkeit zu erwachen. Auch nicht, als er leicht angehoben wurde. Er gab nur ein leichtes Stöhnen von sich. Erst als er einige Male auf die Wange geschlagen wurde, schaffte er es nach einigen Anläufen die Augen zu öffnen. Er blickte in Merels Gesicht und schloss die Augen sofort wieder. "Werde ich viel Ärger bekommen?" fragte er kleinlaut nach. Dass es Ärger geben würde, stand für ihn außer Frage. Wie er vermutet hatte, waren die Wölfe petzen gegangen. Wenn er Pech hatte, würde ihn eine Heilerin auch noch in die Wade zwicken. Das letzte Mal, als er in diesem Wald gewesen war, war noch nicht so lange her - und es gab keine Entschuldigung, die erklären würde, wieso er seit dem noch mehr Gewicht verloren hatte. Und ihnen zu sagen, dass er bereits wieder am Zunehmen war, würde die Situation dummerweise auch nicht bessern.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 17:47 07 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel drückte den Kriegerprinzen fest an sich. Sie strich ihm sanft durch das Haar und lächelte ihn an, bevor sie den Kopf senkte und begann, ihn ganz leicht hin und her zu wiegen. „Nein, du bekommst keinen Ärger. Schlaf. Ist alles gut.“, flüsterte sie leise. Er hatte sich überfordert, mal wieder. Selten genug bekam sie es mit, aber immer war es ein Zeichen dafür, dass er vor etwas davonlief, dass ihn irgendetwas quälte. Ich hätte mich mehr anstrengen müssen. Ich hätte meine Unsicherheit besser verbergen müssen. Die Kleinterreilleanerin stellte fest, dass sie hart an sich arbeiten musste, damit zum Beispiel Caelan nicht mehr so viel davon mitbekam, wie es ihr ging, wenn sie es bei solchen kleineren Sachen nicht zeigen wollte oder sollte. Ich muss ihn schonen, dringend. Und sie musste ihn beschützen, ihren Bruder, den sie sich ausgesucht hatte. Sanft küsste sie ihn auf die Stirn und nickte der Wölfin in stiller Zustimmung zu, dann sah sie sich um. Sie konnte einen Wärmezauber um den Kriegerprinzen legen und einfach hier bleiben, oder aber versuchen, zurück zu der Höhle zu kommen. Die war zwar ein ganzes Stück weg, aber es war möglich. Merel sah zu ihrem linken Handgelenk. Dort prangte ein silbernes Armband mit vielen Anhängern, das sie niemals ablegte. Einige Anhänger, wie derjenige, der aussah wie ein Säbel, beinhalteten Splitter ihres Geburtsjuwels. Sie rief die Halskette mit ihrem Opal herbei und legte sie sich um den Hals. „Ich bringe ihn zurück. Erst Schlaf, dann Futter, in Ordnung?“, fragte sie die wölfische Heilerin. Nach der Zustimmung atmete sie tief durch und griff auf die Kraft ihres Juwels zurück, um Caelan anzuheben. Sie blieb trotzdem nah bei ihm, stützte ihn, sodass er nicht den Eindruck hatte, dass sie weggehen würde. Außerdem würde es an seinem Stolz kratzen, wenn er zu genau mitbekam, was vor sich ging. Sie hoffte einfach, dass die Erschöpfung so groß war, dass dieser Fall nicht eintrat. Also ließ sie ihn nicht weit über dem Boden schweben und machte sich zurück zur Höhle. Es kostete sie einige Anstrengung und ihr Blutopal würde sich im Laufe der Zeit schnell leeren, wenn sie an der Unterkunft angekommen waren, war er wahrscheinlich fast leer.

_______________

02 May, 2011 18:03 46 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Caelan
Kriegerprinz




Link zur Bio: Caelan Noctis
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Sophie, Tiyaris, Vhaidra

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel drückte ihn an sich, streichelte ihn und er seufzte erleichtert auf, als sie meinte, dass er keinen Ärger bekommen würde. ZUfrieden kuschelte er sich an sie. Weit entfernt hörte er, dass sie mit irgedjemandem sprach.. Schlaf, Futter, Höhle.. dann merkte er jedoch, dass er angehoben wurde. Leicht knurrend richtete er sich auf, bereute es jedoch, da ihm sofort schwindelte. Dennoch blieb er sitzen. Er wollte keine Schwäche zeigen. Nicht noch mehr. "Merel, lass mich runter." knurrte er erschöpft. "Du wirst mich nicht den ganzen verfluchten Weg tragen, ich kann alleine laufen!"
Er versuchte aufzusteen, schwankte allerdings erst. Er musste sich an Merel und einen Baum abstützen, bis er wirklich stand. Einen Moment schwindelte es ihm noch, dann hob er den Kopf und sah Merel in die Augen. Sein Blick war wild und stolz, unnachgiebig. "Ich werde laufen." verkündete er trotzig. "Ich bin hier her gekommen, ich werde auch wieder zurück kommen. Ich habe nur zu wenig getrunken, es ist alles okay!" Er liess den Baum, dann Merel los und machte einige Schritte. Ihm war noch immer schwindelig und schlecht und er wusste, dass sein Kreislauf jeden Moment wiederzusammenbrechen könnte, dennoch lief er alleine und hielt sich mithilfe von Kunst aufrecht.
In diesem Moment war er nur sehr dankbar, dass Merel nur eine Königin war und keine Heilerin. Eine Heilerin hätte ihn vermutich mit einem Beruhigungszauber in einen tiefen Schlaf versetzt, damit der unwillige Patient sich nicht so bockig verhalten konnte.

_______________



Geburtsjuwel | Aufstiegsjuwel

02 May, 2011 18:20 47 Caelan ist offline Beiträge von Caelan suchen Nehmen Sie Caelan in Ihre Freundesliste auf
Tindomerel
Königin




Link zur Bio: Tindomerel Numen
Weitere Charaktere: Naldariel, Mara, Emerwen, Moiraine, Firuz, Kjara, Cilya, Shahrazad, Keeva

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Merel sagte nichts. Merel bewegte sich nicht. Merel ertrug den Trotz und den Stolz, der ihr entgegenschlug. Merel hörte sich das Gerede über ‚alleine laufen’ geduldig an. – Merel kochte! Innerlich, wohlgemerkt. Äußerlich legte sie ein charmantes Lächeln auf, zu charmant. „Bitte, wie du möchtest.“, säuselte sie vor sich hin. Wenn sie in eine solche Stimmung verfiel, wurde sie gefährlich. Ihre Augen waren die reinste Drohung und alles an ihr schrie nur so danach, dass gleich irgendetwas passieren würde. Seelenruhig blieb sie stehen, während der Kriegerprinz taumelnde Schritte machte und irgendwie versuchte, vorwärts zu kommen. Du fällst um, wenn jetzt auch nur ein winziges laues Lüftchen weht. Sie sah über den Kopf des Kriegerprinzen und wartete, bis er dort stand, wo sie ihn haben wollte: Unter einem recht stabil aussehenden Ast. Die Königin schleuderte einen kleinen Machtblitz darauf, sodass der Ast brach und nach unten krachte – direkt auf Caelan. Oder dir ein Ast auf den Kopf fällt. Ein boshaftes, fast schon widerwärtiges Grinsen zeigte sich auf ihrem Gesicht und später würde sie froh darum sein, dass der Dhemlaner es nicht hatte sehen können. Ihr Blick glitt zu dem pelzigen Begleiter und nahm eine entschuldigende Note an. „Er kann nicht so weit allein laufen.“ Also war er besser bewusstlos und ruhig, anstatt sich weiter zu verausgaben. Und er konnte hinterher sagen, dass er nicht Schuld war. So ersparte sie ihm einen angekratzten Stolz und sich selbst eine Diskussion. Dennoch… möglicherweise würde er sie, sobald er wusste, was passiert war, von sich stoßen. Vielleicht würde er sie sogar dafür hassen. Aber das nahm sie in Kauf, weil er in Sicherheit gebracht werden musste und Pflege brauchte – und das schnell. Wenn er ihr also hinterher etwas antun wollte, sollte er das tun.

_______________

02 May, 2011 18:32 45 Tindomerel ist offline Beiträge von Tindomerel suchen Nehmen Sie Tindomerel in Ihre Freundesliste auf
Seiten (48): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Backstage » Gaudi-RPG » Künstlerisches Zusammensitzen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 53 | prof. Blocks: 1050 | Spy-/Malware: 13272
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Vote für die Seite:

Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele hier abstimmen


Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH