RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenHäufig gestellte FragenSucheZum PortalZur Startseite

Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Vor dem Rollenspiel » Angenommene Charaktere » Eyrier » Havar Quetzal » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Havar
Krieger




Link zur Bio: Havar

Havar Quetzal Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vorname: Havar

Name: Quetzal (Familienname der Mutter, der Vater hat ihn nicht anerkannt. Havar kennt seinen Familiennamen allerdings nicht!)

Alter: 801 Jahre

Kaste: Krieger

Rasse: Eyrier

Status: Sklave am Territoriumshof von Raej

Größe: 1,78 m

Augenfarbe: Rot

Haarfarbe: Platinblond

Statur: Bis auf seine Körpergröße und seine außergewöhnliche Farbgebung, besitzt Havar die kräftige Statur eines ganz normalen Eyriers im besten Alter.

Besondere Merkmale: Havar leidet unter Albinismus, welchem er seine helle Haut, die fast weißen Haare und die rötlichen Augen zu verdanken hat. Zudem trägt er einen Ring des Gehorsams, welcher Splitter seines Geburtsjuwels enthält und seinen Namen am Rand eingraviert hat. Besonders auffällig sind jedoch seine beinahe schneeweißen Flügel.

Charakterzüge:
Havar ist eher der ruhige Typ Mann. Er hat mit den Jahren gelernt sich zurückzuhalten und Situationen zuerst zu überdenken, bevor er handelt. In manchen Fällen zieht er es sogar vor überhaupt nicht zu handeln. Als Sklave kann eigenständiges Handeln zu durchaus unerfreulichen Resultaten führen, was er unter allen Umständen vermeiden möchte. Tatsächlich tut er sogar alles, um seiner Herrin zu gefallen. Sie ist der Inbegriff seines Lebens. Dabei ist ihm durchaus bewusst, dass er ihr absoluter Liebling ist. Das zeigt sich besonders in seiner Sonderstellung unter den Sklaven und seiner guten Versorgung mit allem erdenklichen. Er ist wirklich ein ziemlich verwöhntes Schoßtier. Neben seiner Stellung als Leibsklave/Lustsklave der Königin kümmert er sich am Hof um die Einteilung, Führung und Ausbildung der geringeren Sklaven. Eine Stellung die ihm eine gewisse Macht über andere gibt, welche Havar gerne einmal ausnutzt um seine Frust an anderen Sklaven auszulassen. Solange er sich dabei an gewisse Regeln hält, hat seine Herrin nichts dagegen. Manchmal lässt sie ihn sogar absichtlich mit ihnen spielen, um ihm dabei genüsslich zuzusehen.

Der Krieger hat als Kind nie gelernt, welche Regeln für das Miteinander unter freien Blutleuten gelten. Er weiß nur, was man ihm in seinem Leben als Sklave beigebracht hat. Daher denkt er sich nicht viel dabei Männer und Frauen auf das Geheiß seiner Königin hin zu quälen, zu verführen oder gar zu töten. Es ist für ihn vollkommen normal ihrem Wunsch zu gehorchen, auch wenn das was sie fordert für einen freien Blutmann absolut unangebracht wäre. Er dient ihr mit Herz und Seele. Ein Leben ohne seine Königin und als freier Mann käme für ihn einer Strafe gleich. Oft versteht Havar nicht, warum in manche Männer abschätzig behandeln. Er ist doch einfach nur Havar. Er dient, wie alle anderen, oder etwa nicht? Und als Belohnung ist es ihm sogar erlaubt seine Juwelen zu tragen, was den Krieger mit unbändigem Stolz erfüllt. Königin Rodie hatte ihm sogar Splitter seines Geburtsjuwels in seinem eigenen Ring des Gehorsams fassen lassen! Seine größte Angst ist es diesen Ring abgenommen zu bekommen und von ihr verstoßen zu werden. Havar schwor sich schon kurz nach dem er von ihr gekauft worden war immer ein guter Junge zu sein. Wenn er nur immer gehorsam und brav ist, dann wird sie ihn sicher auch weiterhin gern haben. Mehr wünscht sich der Krieger nicht. Er will lediglich seiner Königin und Herrin gefallen.


Schwächen:

Manchmal etwas begriffsstutzig
Ziellos
Faul
Abgründig
Anschmiegsam
Rachsüchtig
Lässt Frust an anderen aus
Fanatisch


Stärken:

Hartgesotten
Hemmungslos/Ungeniert
Beherrscht
Machtbewusst
Anpassungsfähig
Loyal
Verlässlich
Wohlerzogen

Vorgeschichte:

Havar wurde als dritter Sohn der Familie Nidhogg in Askavi geboren. Doch schon seine Geburt stand unter einem schlechten Stern, denn sein Vater verstieß ihn noch vor seinem ersten richtigen Atemzug. Als normaler gesunder Eyrier hätte er vielleicht noch eine Chance gehabt, doch Havar war nicht normal. Er war eine Anomalie, ein Unding, ein Albino oder schlicht etwas, das in der Eyrischen Gesellschaft kein Recht zum Leben hatte. Seinen Namen bekam der Junge von dem Diener, der ihn auf Geheiß seines Herrn hätte töten sollen, ihn aber stattdessen noch in derselben Nacht zu einem Sklavenhändler brachte. Lady Nidhogg dachte bis an ihr Lebensende, das ihr Sohn still geboren worden war. Lotars Worte stellte sie nie in Frage. Hatte ihr Mann ihr in dieser Nacht doch nur Kummer ersparen wollen, als er das Baby alleine auf dem Grundstück beerdigte. Ein Vater, der still um seinen toten Sohn trauerte.

Das Baby mit den weißen Flügeln wurde indessen weiterverkauft und außer Landes gebracht, denn für Aberrationen wie ihn gab es in Askavi keine Nachfrage. In Raej sah die Sachlage schon ganz anders aus. Es dauerte nicht lange und Havar wechselte erneut seinen Besitzer. So wurde der Jungen abermals einem Diener und dessen Frau überantwortet, um sich um ihn zu kümmern. Für einen wohlerzogenen, gutgenährten Jugendlichen mit Geburtsjuwelen konnte man um einiges mehr verlangen als für ein weinerliches Baby. Zumindest erhoffte sich der Händler, dass der Knabe eines Tages Juwelen tragen würde. Bei derartigen Missgeschicken der Dunkelheit konnte man das leider niemals mit Gewissheit sagen. Nicht einmal, ob er überhaupt solange leben würde. Lord Clarkson nahm trotzdem das Risiko auf sich und investierte in seinen neuesten Sklaven.
Havar hatte eine außergewöhnliche, aber dennoch gute Kindheit für jemanden seines Standes. Er spielte oft mit den Kindern anderer Sklaven des Haushaltes, lernte gehorsam und was es hieß zu arbeiten. Trotzdem stand für ihn niemals in Frage, wo sein Platz war -er gehörte zu den Füßen seines Herrn. Seine Zieheltern hatten ihm schon früh erklärt, dass er etwas ganz besonderes war und somit immer den Schutz und das Wohlwollen eines Herren oder einer Herrin brauchte. Das hatten ihm seine richtigen Eltern nicht bieten können und darum hatten sie ihn als Baby wegegeben. Der junge Eyrier verstand, dass er sich diesen Schutz und das Wohlwollen verdienen musste und dass man das am besten als Sklave konnte. Er wollte unbedingt gefallen; wollte dienen. Ihm war es egal, ob er nicht die gleichen Rechte wie die Normalen hatte, oder nicht. Wenn man etwas Besonderes war, dann musste man sich eben alles härter verdienen; musste man seinen Wert beweisen. Schon bald lernte der Jungen seinem Herren und dessen Frau jeden Wunsch von den Augen abzulesen.

Er arbeitete hart und entwickelte sich gut mit den Jahren. Nie gab es eine Beschwerde über ihn und der Eyrier freute sich schon über die kleinsten Dinge. Havar war zu einem gehorsamen, fleißigen und genügsamen Sklaven geworden, der nichts lieber tat als seinem Herrn zu gefallen – koste es was es wolle. Als der Knabe schließlich seine Geburtsjuwelen bekam, eröffnete ihm Lord Clarkson, dass er soweit war an einen anderen Herrn verkauft zu werden. Der Eyrier wusste nicht, ob er traurig darüber sein sollte, dass er seine Eltern verlor oder sich darüber freuen sollte das er gut genug war um einen neuen Herrn zu bekommen. Im Grunde genommen war es ihm wohl fast gleichgültig, denn sein Herr wollte ihn verkaufen und er würde gehorchen, ganz so wie er es immer tat.
Am Tag seines Verkaufs folgte Havar seinem Herrn mit gesengtem Blick und gebührendem Abstand. Doch fürchtete er sich nicht. Er mochte zwar ein Sklave sein, doch wusste er, dass ihn etwas von den anderen in den Pferchen längsseits des Weges unterschied – er war wertvoll. Ein paar der ‚normalen‘ Eyrier spuckten ihm vor die Füße, als sie ihn sahen. Havar kümmerte es nicht, er folgte seinem Herrn. An diesem Tag wurde er von Lady Eris Narciza Rodie gekauft, der Territoriumskönigin von Raej.

Heute führt er ein relativ ruhiges Leben als Lieblingssklave und Schoßhund der Königin. Sie sorgte dafür, dass der Eyrier lesen, schreiben und rechnen lernte. Und auch im Bett hat er eine gute Ausbildung genossen. Zudem gehört es zu seinen Aufgaben zusammen mit einem Krieger die anderen Sklaven zu beaufsichtigen. Nach Jahrhunderten der treuen und bedingungslosen Hingabe zu seiner Königin hat sich Havar das außerordentliche Privileg verdient seine Juwelen offen tragen zu dürfen. Zu diesem Zweck hat Königin Rodie Splitter seines Geburtsjuwels in einen mit seinem Namen gravierten Ring des Gehorsams einarbeiten lassen, während sein Aufstiegsjuwel nun ein enges Lederhalsband mit dem Königlichen Wappen ziert. Havar war noch nie stolzer und zufriedener.



Avatar: jessie pavelka

Spieler(in) des Charakters: Cien

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Havar am 18 Mar, 2015 19:27 14.

18 Mar, 2015 19:24 46 Havar ist offline Beiträge von Havar suchen Nehmen Sie Havar in Ihre Freundesliste auf
LivingMyth
Chef-Administratorin




Weitere Charaktere: Anducal, Avila, Cara, Cilya, Delyth, Emerwen, Edwen, Keeva, Lior, Marisol, Moiraine, Naldariel, Lugh, Lygian, Shahrazad, Tindomerel, Tacito, Teresa

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Willkommen, Lord Quetzal!

Geburtsjuwel: Tigerauge

Aufstiegsjuwel: Aquamarin

_______________

19 Mar, 2015 16:32 37 LivingMyth ist online Email an LivingMyth senden Beiträge von LivingMyth suchen Nehmen Sie LivingMyth in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:
Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Vor dem Rollenspiel » Angenommene Charaktere » Eyrier » Havar Quetzal » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 812 | prof. Blocks: 1055 | Spy-/Malware: 13285
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Vote für die Seite:

Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele hier abstimmen


Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH