RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenHäufig gestellte FragenSucheZum PortalZur Startseite

Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Vor dem Rollenspiel » Angenommene Charaktere » Dhemlaner » Sophie Celeste Alvantin » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sophie
Heilerin




Link zur Bio: Sophie Celeste Alvantin
Weitere Charaktere: Alvaro, Andras, Ayana, Bhaal, Caelan, Damien, Diana, Elena Noctis, Kem, Maeve, Merida, Phelan, Rana, Rianne, Sasha, Tiyaris, Vhaidra

Sophie Celeste Alvantin Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vorname: Sophie Celeste

Name: Alvantin

Alter: 112

Klasse: Heilerin

Rasse: Dhemlaner

Größe: 1,65

Augenfarbe: Golden

Haarfarbe: Schwarz und sehr lang

Statur: Sophie ist für eine Dhemlanerin eher klein und zierlich, mit schmalen Schultern und schmaler Hüfte, allerdings lässt man sich von ihrer fragilen Statur täuschen, denn während ihrer Ausbildung als Heilerin hat sie durchaus gelernt, auch schwere Patienten umlagern zu können und besitzt entsprechende Muskeln.

Besondere Merkmale: (optional) Ihre schwarzen Haare reichen bis über ihre Hüftknochen.

Charakterzüge:
Sophie wirkt in erster Linie meistens eher still und sanft, allerdings kann sie auch sehr aufbrausend sein. Obwohl sie häufig eher eher schüchtern, tollpatschig und unbeholfen wirkt, hat Sophie einen starken Willen und verfolgt ihre Ziele zielstrebig.
Sie genießt es, eher für sich zu sein und Zeit mit Büchern zu vertreiben. Wenn etwas allerdings ihre Begeisterung weckt, kann sie durchaus auch einmal sehr redselig werden.

Sie ist Niemand, der einfach oder problemlos Freundschaften schließt oder Menschen wirklich nah an sich heran lässt. Zwar ist sie angepasst und hat gelernt, sich im Adel zu bewegen, die richtigen Worte zu sagen, an den richtigen Stellen zu lächeln oder zu schweigen und die Anforderungen zu erfüllen, die man an sie als Tochter aus dem Hochadel setzt, allerdings kann sie selbst, für sich, damit nicht viel angefangen.
Sie steht neben dem gesellschaftlichen Parkett, eine stille Beobachterin, während sie den schreienden Luxus oft als zu laut, zu grell und zu oberflächlich empfindet.

Ihre Kaste als Heilerin nimmt sie allerdings dafür umso ernster und so genießt sie die Ausbildung, die für sie selbst viel mehr ihr selbst und ihrer Natur entspricht, als ihrer Position als Adelstochter. Während der Ausbildung und im Umgang mit Patienten ist es egal, welchen Namen sie trägt oder wessen Tochter sie ist, denn alles, was zählt, sind ihre Leistungen, ihr Können, ihr Geschick und ihr Fachwissen.

Schwächen:
Sophie ist als Einzelgängerin eher still und introvertiert, sie hat Schwierigkeiten damit, wirkliche Freundschaften zu schließen, die über den erwarteten netten, höflichen Umgang miteinander hinaus gehen.
Wenn man Sophie anspricht, während sie in Gedanken ist oder in einem ihrer unzähligen Bücher versunken, neigt sie dazu, ein wenig zerstreut zu reagieren, ihre gelegentlichen Gedankensprünge machen es außerdem manchmal schwer, ihr in langen Gesprächen – wenn sie einmal zustande kommen – zu folgen.

Trotz langer und anstrengender Versuche, ihr zumindest die Standarttänze bei zu bringen, ist Sophie schlechte Tänzerin, ungeschickt und angespannt. Ihr macht Tanzen keinen Spaß, die damit verbundene Nähe ist ihr unangenehm, außerdem kann sie sich nie dem Gefühl erwehren, dass alle Personen im Raum nur sie anstarren – was letztendlich dazu führt, dass sie noch nervöser wird, und die richtigen Schritte erst recht vergisst und ihren Tanzpartnern auf die Füße tritt.
Sophie hat zusätzlich eine stark ausgeprägte Furcht vor engen, kleinen Räumen und davor, eingesperrt zu sein, da sie als junges Mädchen einmal auf einem Fest von älteren Jungen, die sie ärgern wollten, in einen Wandschrank eingesperrt wurde.

Stärken:
Die junge Heilerin ist sehr zielstrebig und ist bereit, sehr hart und fleißig für die Dinge zu arbeiten, die sie erreichen möchte – dabei sorgen Rückschläge nur dafür, dass sie um so verbissener lernt und trainiert.
Sie ist relativ sportlich und hat Freude daran, sich zu bewegen und zu reiten und ist außerdem sehr gelenkig, da sie als junges Mädchen lange Ballettunterricht hatte, den sie jedoch ebenso verabscheute, wie den Tanzunterricht. Sie besitzt ein umfangreiches theoretisches Wissen über verschiedene Waffen und Kampftechniken, kann allerdings selbst nicht kämpfen.
Sie ist sehr belesen und gebildet und verfügt über eine gute Auffassungsgabe. Es fällt ihr leicht, gelesene Inhalte frei wieder zu geben und sich auch den Inhalt langer, komplizierter Texte zu merken. Außerdem ist sie sowohl in der allgemeinen Kunst als auch im Umgang mit ihrer Kastenkunst geübt und verwendet einen Großteil ihrer Freizeit darauf, das Wissen zu vertiefen. Sie hat neben den persönlichen Interessengebieten in sämtlichen Bereichen die umfangreiche Allgemeinbildung genossen, die im Adel Dhemlans üblich ist.

Vorgeschichte:

Sophies Mutter starb während der Geburt ihrer Tochter, so dass sie zum Großteil von ihrem alleinerziehendem Vater Enzo Alvantin groß gezogen wurde, allerdings verbrachte sie seit ihrer Geburt viel Zeit bei ihrem Patenonkel Ares und dessen Frau Tante Leann sowie deren Kindern.
Als Kind des Hochadels hatte sie es häufig nicht leicht, sich in der Gesellschaft zurecht zu finden, verabscheute sie doch das Mitleid, das man ihr immer dafür entgegen brachte, dass ihre Mutter bei der Geburt gestorben war und auch ihr Vater, der erst sehr spät geheiratet hatte, nicht mehr unbedingt der Jüngste war. Schon als Kind war sie eher still und zurückgezogen und wuchs ohne gleichaltrige Spielgefährten auf. Stattdessen lernte sie aus eigenem Antrieb sehr früh lesen und so wurde dies bereits in jungen Jahren ihre größte Leidenschaft.
Sophie hatte viele, oft wechselnde, Gouvernanten und Kindermädchen, die meisten kündigten, weil sie sich auf Affären mit Sophies Vater einliessen und aufgrund persönlicher Differenzen irgendwann ein korrektes Erfüllen der Aufgaben nicht mehr möglich war, auch Privatlehrer hatte die junge Heilerin viele, wobei sie grundsätzlich alleine unterrichtet wurde.
Aufgrund fehlender sozialer Kontakte in ihrer frühsten Jugend, und auch dem anschließenden Privatunterricht, hatte sie im Verlauf Schwierigkeiten, wirkliche Freundschaften zu schließen. Sie bevorzugte es, ihre Ruhe zu haben und neigte dazu, sich eher zurück zu ziehen. Zwar hatte nie Probleme, auf entsprechend gesellschaftlichen Anlässen – vom Tanzen einmal abgesehen – ihre Rolle zu erfüllen, und auch in anderen Gruppen integrierte sie sich oberflächlich und bezog dabei oft eine neutrale Position, in der sie mit den meisten Personen gut zurecht kam, allerdings liess sie selten tiefer gehenden Kontakt zu. Meist verliefen sich entsprechende Freundschaften schnell im Sande, beschränkten sich auf gelegentliche Gespräche während entsprechender Anlässe und meistens ohne oder nur mit äußerst seltenen, zurückhaltenden persönlichen Treffen in der Freizeit.

Bereits als junges Mädchen war Sophie fasziniert von der Stärke und Eleganz erfahrener Kämpfer allerdings wurden sämtliche Bitten und Wünsche, vielleicht statt Ballett und Sticken lieber Fechten oder Bogenschießen lernen zu dürfen vehement abgelehnt. Ihre Versuche, ihren Cousin oder lose männliche Bekannte dazu zu überreden, sie heimlich zu unterrichten, scheiterten ebenfalls, so dass sie irgendwann die Tatsache akzeptierte, dass eine Waffe beherrschen zu können sich für eine Lady aus gutem Hause nicht ziemte.
Dennoch konnte sie ihre Faszination für verschiedene Kampftechniken- und Arten sowie Waffen nie ganz ablegen und rechtfertigte ihr Interesse im Verlauf mit ihrer Kaste als Heilerin, da sie oft die aus den Kämpfen resultierenden Verletzungen behandeln musste und eignete sich so zumindest theoretisches Wissen an.

Mit ihrem Vater kam Sophie schon immer eher leidlich aus – sie hatten nie ein wirklich schlechtes Verhältnis, doch auch kein wirklich gutes. Enzo Alvantin war zwar allgemein beliebt und wurde als charmanter, angenehmer Zeitgenosse geschätzt, allerdings hatte er schon immer Schwierigkeiten damit, wirklich Gefühle zu zeigen oder mit Emotionen um zu gehen, weshalb es, trotz der zwar strengen, aber liebevollen Erziehung seiner Tochter, immer eine gewisse Distanz zwischen ihnen gab. Meistens war er als viel beschäftigter Mann viel unterwegs und drückte seine Zuneigung eher in teuren Geschenken aus.
Außerdem begann er bereits recht früh nach dem Tod seiner Frau, die er nur geheiratet hatte, weil sie aus dem niederen Adel kam und schwanger gewesen war, und er einen Skandal hatte vermeiden wollen, wieder neue Affären zu finden oder gelegentliche feste Freundinnen mit nach Hause zu bringen, die oft versuchten, eine Mutterrolle für Sophie ein zu nehmen – an dem Versuch scheiterten – und auch nie wirklich lange in ihrem Leben bestand hatten. Einzige Konstante in ihrem Leben waren ihr Cousin und ihre Cousine sowie ihre Tante und ihr Patenonkel, die sich oft um die junge Heilerin kümmerten, wenn ihr Vater wieder zu beschäftigt war, um Zeit für seine Tochter zu finden.

Derzeit befindet sich Sophie im letzten Teil ihre Kastenausbildung und absolviert diesen im Haus der Heilung am Territoriumshof Dhemlans, wo sie als stille, zurückhaltende aber fleißige Schülerin geschätzt wird und mit den meisten Heilerinnen ein gutes, wenn auch sehr oberflächliches Verhältnis hat.

Avatar: Elaine Carlin

Spieler(in) des Charakters: Leatis

_______________

Geburtsjuwel

18 Dec, 2014 09:50 30 Sophie ist offline Beiträge von Sophie suchen Nehmen Sie Sophie in Ihre Freundesliste auf
LivingMyth
Chef-Administratorin




Weitere Charaktere: Anducal, Avila, Cara, Cilya, Delyth, Emerwen, Edwen, Keeva, Lior, Marisol, Moiraine, Naldariel, Lugh, Lygian, Shahrazad, Tindomerel, Tacito, Teresa

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Willkommen, Lady Alvantin!

Geburtsjuwel: Rose

Aufstiegsjuwel: noch keines

_______________

18 Dec, 2014 11:29 23 LivingMyth ist online Email an LivingMyth senden Beiträge von LivingMyth suchen Nehmen Sie LivingMyth in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:
Living Myth - Ein Schwarze Juwelen Foren-RPG » Vor dem Rollenspiel » Angenommene Charaktere » Dhemlaner » Sophie Celeste Alvantin » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 65 | prof. Blocks: 1051 | Spy-/Malware: 13277
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Vote für die Seite:

Hier gehts zur Topliste/Foren Rollenspiele hier abstimmen


Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH